Frage:
Ist das Nikkor 50 mm 1: 1,4 g besser als das 1: 1,8 d?
WilliamKF
2010-12-05 11:41:13 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Wenn ich mir diese beiden Objektive anschaue, habe ich den Eindruck, dass bei meiner Nikon D-90 mit DX-Kamerasensor die 1: 1,8d Licht verschwenden würde, das vom Sensor abgeschnitten wird, während die 1: 1,4 g nicht so wäre Es ist für den DX-Stil konzipiert. Außerdem ist die f / 1.8d nicht als AF-S verfügbar, während die f / 1.4g AF-S ist.

Ist meine Analyse korrekt und daher wird die f / 1.4g mit dem DX-Stil besser abschneiden Kamera?

Sieben antworten:
#1
+8
Matt Grum
2010-12-05 16:15:26 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Die Nikon AF-S 50 mm f1.4 G ist nicht für den kleineren DX-Sensor ausgelegt und hat den gleichen Bildkreis wie die 1.8

Denken Sie an die AF-S 35 mm 1: 1,8 G DX , der für einen kleineren Sensor im Vergleich zum AF-S 35 mm 1: 1,4 G ?

ausgelegt ist In diesem Fall ist die Größe des Bildkreises für die Lichtsammelfähigkeit von untergeordneter Bedeutung - nur die Blende spielt eine Rolle, wie Evan feststellt.

Trotz eines Objektivs, das für einen kleineren Bildkreis ausgelegt ist und insgesamt weniger Licht einlässt lässt es das gleiche Licht pro Flächeneinheit ein. Wenn Sie also ein Objektiv gegen ein anderes austauschen, das für einen größeren Bildkreis ausgelegt ist, aber dieselbe Blende hat, ist Ihre Belichtung dieselbe

Der vorherige Absatz ignoriert die Vignettierung oder die Tendenz, dass die Helligkeit über den Rahmen abfällt. Dies verleiht Objektiven, die für einen größeren Bildkreis ausgelegt sind, normalerweise einen Helligkeitsvorteil. Die Verwendung von Linsen, die für den von Ihnen verwendeten Sensor entwickelt wurden, bietet weitere Vorteile, z. B. Schärfe, Gewicht und bessere Streulichtbeständigkeit.

Die Aussage, dass dieser Bildkreis nicht wichtig ist, widerspricht meinem gesunden Menschenverstand, wenn ich darüber nachdenke. Wenn dem Sensor Licht fehlt, wie können Sie dann nicht weniger als die volle Nutzung des Objektivs erreichen? Wie könnte ein 50-mm-Bildkreis mit dx-Größe und derselben Blende nicht mehr Lichtsensor haben als ein normaler 35-mm-Bildkreis mit demselben 50-mm-Bildkreis und derselben Blende?
@WilliamKF Stellen Sie sich das so vor: Wenn Sie die Mitte eines Fotos zuschneiden, wird es nicht dunkler, obwohl das neue zugeschnittene Bild weniger hell ist. Stellen Sie sich nun vor, Sie nehmen den Bildkreis eines 35-mm-Objektivs und konzentrieren das gesamte Licht auf einen kleineren Bildkreis. Das Bild wird zwar heller, aber jetzt haben Sie die Brennweite geändert und die Blende hat sich geändert! Dies lässt sich leicht mit zwei Objektiven mit derselben Brennweite, Blende, aber unterschiedlichen Bildkreisen überprüfen. Nehmen Sie zwei Bilder mit derselben Verschlusszeit auf und sie haben dieselbe Helligkeit.
#2
+2
Kreegr
2010-12-06 21:29:37 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Ich habe beide besessen und benutzt. Ich habe meine 1.8 verkauft und wünschte jetzt, ich hätte es nicht getan, weil es nicht besser / schlechter ist - nur anders. Treten Sie zurück und sehen Sie sich das Gesamtbild an:

Der IQ dieser beiden ist nur unterschiedlich (mindestens unter 2,8).
Betrachten Sie das 1,4 g, weil es:
1. nicht funktioniert. Für die Autofokussierung ist kein Motor in der Kamera erforderlich.
2. hat unterschiedliche Beschichtungen / und ein Blendenblattdesign. (Meiner Meinung nach) Das 1.4g hat ein glatteres Bokeh und scheint einen verbesserten Farbkontrast und eine verbesserte Sättigung zu haben.
3. ist etwas schneller (1.4 vs. 1.8) - und Sie werden es verwenden.
4. hat diesen MA / M-Schalter - ich benutze ihn.
5. hat die Wetterdichtung verbessert (? Überprüfen Sie dies)
6. hat einen leisen Autofokus

Betrachten Sie die 1.8, weil es:
1. ist etwa 300 $ billiger
2. hat einen sehr schönen IQ und vielleicht schärfer im Vergleich zu den 1.4g ... Recherchieren Sie online.
3. hat einen Blendenring - Sie können ihn für ältere Kameragehäuse verwenden. Mit dem 1.4G-Mount geht das nicht.
4. kann rückwärts gemountet und als Makro verwendet werden.
5. Scheint schneller zu Autofokus (aber lauter).


Wenn Sie wie ich sind, werden Sie mit beiden sehr zufrieden sein.

#3
+1
Evan Krall
2010-12-05 13:23:19 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Das f / 1.4g bietet eine bessere Leistung, einfach weil es eine größere relative Blende (Blende) hat, nicht weil sein Bildkreis kleiner ist.

Die Aussage, dass dieser Bildkreis nicht wichtig ist, widerspricht meinem gesunden Menschenverstand, wenn ich darüber nachdenke. Wenn dem Sensor Licht fehlt, wie können Sie dann nicht weniger als die volle Nutzung des Objektivs erreichen? Wie könnte ein 50-mm-Bildkreis mit dx-Größe und derselben Blende nicht mehr Lichtsensor haben als ein normaler 35-mm-Bildkreis mit demselben 50-mm-Bildkreis und derselben Blende?
@WilliamKF Mit dem DX-Sensor erhalten Sie insgesamt weniger Licht, aber das gleiche Licht pro Flächeneinheit und damit die gleiche Belichtung.
#4
+1
themaninthesuitcase
2010-12-05 15:53:41 UTC
view on stackexchange narkive permalink

DigitalRevTV hat eine Überprüfung durchgeführt und festgestellt, dass der 1.4G ein glatteres Melker-Bokeh hat, bei dem der 1.8D manchmal etwas seltsam war. Der 1.4 wurde auch als schärfer befunden. Das heißt, sie testeten auch ein Sigma 1.4, das als das beste der 3.

Youtube-Link: http://www.youtube.com/watch?v=pfyrGfqZQ-A

#5
+1
Sam
2010-12-06 02:13:09 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Übrigens: Der AF-S 50 / 1.4G hat einen leiseren AF als die ältere "normale" AF-Version, ist aber nicht schneller (eher das Gegenteil).

Ich war ziemlich enttäuscht über die AF-Geschwindigkeit meines AF-S 50 / 1.4G und musste lernen, dass das 'S' nicht für 'Geschwindigkeit' steht, sondern für 'Lautlos'.

Im Übrigen ist das 1.4G ein sehr schönes Objektiv.

#6
  0
Genius
2010-12-05 14:42:59 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Ein Problem, das ich oft über die F / 1.4G-Version gehört habe, ist, dass bei einer großen Blende (1.4) bei Aufnahmen mit Hintergrundbeleuchtung der Sonne einige Anomalien auftreten, z. B. blaue Flecken in der Bildmitte. Aber nicht alle Objektive verursachen dieses Problem. Testen Sie es daher besser in diesem Modus vor dem Kauf (F1 / 4 und richten Sie eine Kamera auf ein Motiv mit der Sonne als Hintergrundbeleuchtung)

#7
  0
uberto
2010-12-06 19:20:13 UTC
view on stackexchange narkive permalink

Die meisten Objektive geben bei f8 ihr Bestes. Sowohl f / 1.4 als auch f / 1.8 sind sehr gute Objektive. Ich erwarte keinen Unterschied zwischen ihnen im "normalen" Bereich (von f / 2.8).

Die Frage lautet also: " Ist der Bereich f / 1.4-f / 1.8 den Preisunterschied wert? "

Für mich lautet die Antwort JA Ich habe ein sehr schönes Bild mit dem ultraflachen dof und dem schönen gemacht Bokeh.

Es ist auch nützlich für dunkle Szenen, aber angesichts der aktuellen VR-Technologie halte ich ein 1: 2,8-VR-Objektiv für die bessere Wahl.



Diese Fragen und Antworten wurden automatisch aus der englischen Sprache übersetzt.Der ursprüngliche Inhalt ist auf stackexchange verfügbar. Wir danken ihm für die cc by-sa 2.0-Lizenz, unter der er vertrieben wird.
Loading...